German     English     Polish     Russian     Spanish  
10.02.2016 09:25 Alter: 3 yrs

Ceramic Polymer: Sanierung von Schwimmbadfilter ermöglicht deutliche Reduzierung des Frischwasserbedarfs

 

 

Sanierung von Schwimmbadfilter ermöglicht deutliche

Reduzierung des Frischwasserbedarfs

 

 
Ceramic Polymer: Sanierung von Schwimmbadfilter ermöglicht deutliche Reduzierung des Frischwasserbedarfs
 

 

 

Landkreis Stade: Das Freibad Hollern-Twielenfleth verfügt über eine traumhafte Lage direkt an der Elbe. Jährlich vergnügen sich rund 45.000 Gäste im beheizten Wasser. Um die erheblichen Betriebskosten zu senken, wurde der stark korrodierte Filterkessel von Grund auf saniert.
Ein Aufwand, der sich gelohnt hat; der tägliche Frischwasserbedarf wurde fast halbiert!

 

Ceramic Polymer: Sanierung von Schwimmbadfilter ermöglicht deutliche Reduzierung des Frischwasserbedarfs

Die veraltete, stark korrodierte Filteranlage trug maßgeblich zu einem immens hohen Energie- und Wasserverbrauch bei. Die Filterleistung wurde einerseits durch verklumptes Filtermaterial beeinträchtigt, aber auch ablösende Rostpartikel verschmutzten das Wasser erheblich.
Ein Großteil des gefilterten Wassers musste rückgespült und entsorgt werden. Ein täglicher Frischwasserbedarf von etwa 80 m³ (80.000 Liter!) war erforderlich, um die Badebecken hygienisch sauber zu halten


Projekt
:

Objekt: Filterkessel aus Stahl, 38 Jahre alt, innen stark korrodiert

Größe: ca. 5 m hoch, 3 m Durchmesser mit 3 Filtereinheiten

Applikation der Beschichtungen:
Reinken, 1.ste Strahl- und Beschichtungstechnik, Garrele


Beschichtungsprodukte:
PROGUARD CN 200

Ceramic Polymer: Sanierung von Schwimmbadfilter ermöglicht deutliche Reduzierung des Frischwasserbedarfs

Ceramic Polymer: Sanierung von Schwimmbadfilter ermöglicht deutliche Reduzierung des Frischwasserbedarfs

Die Wände und Inneneinbauten im Kessel wurden sorgfältig gestrahlt, um die starke Korrosion zu entfernen und den Stahl für die Applikation der Beschichtung aufzurauen. Vorhandene Restsalze - festgestellt durch die Bresle Methode - wurden akkurat entfernt.

 

Die Wände und Inneneinbauten im Kessel wurden sorgfältig gestrahlt, um die starke Korrosion zu entfernen und den Stahl für die Applikation der Beschichtung aufzurauen. Vorhandene Restsalze - festgestellt durch die Bresle Methode - wurden akkurat entfernt. 

Ceramic Polymer: Sanierung von Schwimmbadfilter ermöglicht deutliche Reduzierung des Frischwasserbedarfs Ceramic Polymer: Sanierung von Schwimmbadfilter ermöglicht deutliche Reduzierung des Frischwasserbedarfs
Ceramic Polymer: Sanierung von Schwimmbadfilter ermöglicht deutliche Reduzierung des Frischwasserbedarfs

Zum Abschluss montierte die Fa. Norbert Reinken neue Edelstahlrohre und spezielle Böden aus Edelstahl-Streckmetall. Als Filtermaterial wird in dieser Filteranlage Quarzsand und Kies eingesetzt.

 

Durch die Sanierung des alten Filterkessels konnte der Wasserbedarf und die daraus resultierende Belastung der Umwelt erheblich gesenkt werden.
Jeden Tag werden nun 40-50 m³ Frischwasser benötigt – um fast die Hälfte wurde der stetige Verbrauch reduziert! 

 

Hier geht es zum Download
des Referenzberichts (PDF) ...

 

 

Unser Partner für kompetente Strahl- und Beschichtungstechnik:


Norbert Reinken 
1.te Strahl- und Beschichtungstechnik
Hinterm Forde 6
DE-49681 Garrel
Telefon: +49 (0) 800 145 814 50 55

Email: info@reinken.net
Web: www.reinken.net

 

 

 


©2019  Ceramic Polymer GmbH | |   Allgemeine Geschäftsbedingungen     Kontakt     Impressum & Datenschutz   |