German     English     Polish     Russian     Spanish  
20.12.2017 13:30 Alter: 272 days

Innenbeschichtung von Druckrohren der HOL BLANK nach 10 Jahren noch intakt!




Bildrechte: bremenports GmbH & Co. KG

Die Hafengesellschaft bremenports GmbH & Co. KG − Abteilung Maschinen- und  Stahlwasserbau − setzte im Jahr 2007 bei dem Bau eines Wasserinjektionsgerätes (WIG) für die Innenbeschichtung von Druckrohren unser Produkt CERAMIC-POLYMER SF/LF ein. Die Resistenz gegen Flusswasser und die hohe Abriebfestigkeit zeichnen unsere Beschichtung aus. Im Sommer dieses Jahres wurde das Schiff gewartet; die beschichteten Rohre sind auch nach 10-jährigem Betrieb tadellos intakt.


Bildrechte: bremenports GmbH & Co. KG
Das Wasserinjektionsgerät HOL BLANK wird in den gesamten Hafenbereichen der Weser in Bremen und Bremerhaven eingesetzt.

Das Schiff bewegt sich entgegen der Strömung und pumpt durch ein spezielles, mit Düsen versehenes Spülrohr Wasser in die Sohle des Fahrwasserbodens. Die lockeren Sedimente werden gelöst und werden von der natürlichen Strömung fortgetragen. So wird die Einhaltung der für den Schiffsverkehr benötigten Wassertiefen im Fluss und im Hafengebiet erreicht.

Das für den Spülvorgang benötigte Wasser wird mithilfe von 2 Kreiselpumpen durch Saugrohre aufgenommen und über Druckrohre zum Spülbalken geleitet. Das Spülwasser enthält einen großen Anteil an Schlick und Sand; dieser sorgt für enorme Reibung an den Wänden der Stahlrohre − für derart hohe mechanische Belastungen ist eine Beschichtung mit hoher Abriebfestigkeit unbedingt erforderlich.

CERAMIC-POLYMER SF/LF weist zudem eine zuverlässige Resistenz gegen Salz- und Flusswasser auf und ist somit das optimale Beschichtungsprodukt für solche Anwendungen.

TECHNISCHE DETAILS

Objekt: Wasserinjektionsgerät WIG, BJ 2007
Größe: Gesamtlänge 40 m, Gesamtbreite 10 m
Pumpenleistung: 2 x 3.600 m3/h gegen 21,5 m WS (Wassersäule)
Innenbeschichtung: Druckrohre, 90°-Bögen
Beschichtungsprodukt:CERAMIC-POLYMER SF/LF


Bildrechte: bremenports GmbH & Co. KG
Das lösemittelfreie Beschichtungsprodukt wurde seinerzeit in einer dicken Schicht manuell mit Pinsel aufgetragen. Bei größeren Rohren oder Flächen ist die einfache Applikation im Airless- Spritzverfahren ideal − bereits nach einem  Beschichtungsvorgang wird umfachreicher Schutz vor Korrosion und Abrieb erreicht.

Bereits in vorangegangenen Inspektionen war die bremenports GmbH & Co. sehr zufrieden mit dem Zustand der beschichteten Rohre. Auch nach 10-jährigem Betrieb sind sie noch intakt; es sind lediglich partiell leichte Überarbeitungen der Beschichtung nötig.



CERAMIC-POLYMER SF/LF eignet sich aufgrund der physikalischen Eigenschaften hervorragend für alle Anwendungen im maritimen Bereich, nachgewiesen durch vielfältige Referenzprojekte und Testserien (z. B. ISO 20340).

Bildrechte: bremenports GmbH & Co. KG


Hier geht es zum Download des Referenzberichts (PDF) ...

Hafengesellschaft für die Hafenentwicklung, -planung, -bau und -instandhaltung der Hafengruppe Bremen/Bremerhaven:

bremenports GmbH & Co. KG
Am Strom 2
DE- 27568 Bremerhaven

Tel.: +49 (0) 309 01-315

Email: office@bremenports.de
Web: www.bremenports.de



©2018  Ceramic Polymer GmbH | |   Allgemeine Geschäftsbedingungen     Kontakt     Impressum & Datenschutz   |