German     English     Polish     Russian     Spanish  
11.04.2017 09:46 Alter: 2 yrs

Rutschhemmend und chemikalienbeständig! Bodensysteme der Ceramic Polymer GmbH für Technikraum im „Tropical Islands“





Der Betonboden des Technikraums (431 m2 Grundfläche) der „Tropical Islands“, Europas größter tropischer Urlaubswelt in Krausnick (Brandenburg), wies einen unzureichenden Schutz gegen Abrieb und Chemikalien auf. Durch die Applikation unserer abgestimmten Bodensysteme wurde ein resistenter und rutschhemmender Untergrund geschaffen; das Ergebnis ist ein dauerhafter Erhalt des Betons sowie eine weitreichende Verbesserung der Arbeitssicherheit.

Der Betonboden des Technikraums (431 m2 Grundfläche) der „Tropical Islands“, Europas größter tropischer Urlaubswelt in Krausnick (Brandenburg), wies einen unzureichenden Schutz gegen Abrieb und Chemikalien auf. Durch die Applikation unserer abgestimmten Bodensysteme wurde ein resistenter und rutschhemmender Untergrund geschaffen; das Ergebnis ist ein dauerhafter Erhalt des Betons sowie eine weitreichende Verbesserung der Arbeitssicherheit.

Simple Applikation bietet umfassenden Schutz
Unsere Bodensysteme weisen sich durch eine einfache Handhabung aus. Schnelle Trocknungszeiten ermöglichen zudem eine frühzeitige Wiederinbetriebnahme der Räume.

Technische Details

Projekt: Bodenbeschichtung von Technikraum (431 m2) im „Tropical Islands“ Resort, Krausnick/Brandenburg

Produktanforderung: Rutschhemmung, Abrasionsfestigkeit und Chemikalienresistenz

Bodensysteme:
CP-Synthofloor BETA 8016 (2K-Epoxidharz-Grundierung, lösemittelfrei, transparent)
CP-Synthofloor 8463 (2K-Epoxidharz-Beschichtung, lösemittelfrei, kieselgrau)
Ceramic-Polymer 8481 (2K-Epoxidharz-Deckversiegelung, lösemittelfrei, kieselgrau)

Einstreumittel: feuergetrockneter Quarzsand, Partikelgröße 0,4-0,8 mm


Grundierung und Egalisierung:
Die komplette Fläche wurde mit unserer Grundierung
CP-SYNTHOFLOOR BETA 8016 versehen. Das Produkt
eignet sich ebenfalls als Glattspachtelung zum
Ausfüllen der Risse und Poren sowie zum Egalisieren
der Fläche. Anschließend wurde die Fläche leicht mit
Quarzsand abgestreut, um eine Verankerungsschicht
für die nachfolgende Beschichtung zu erhalten.
Anlegen der Gehwege mit Einstreubeschichtung:
Zunächst wurden die Gehwege abgeklebt. MittelsZahnkamm wurde CP-SYNTHOFLOOR 8463 appliziert.
Die D.W.I. Service GmbH streute reichlich Quarzsand
auf die noch nasse Beschichtung. Nach der
Aushärtung (ca. 30 Stunden) wurde die Fläche leicht
übergeschliffen und das nicht eingebundene Streugut
sorgfältig entfernt.
Die Deckversiegelung für die Gehwege:
Unser Produkt CERAMIC-POLYMER 8481 weist eine
gute chemische Beständigkeit, gute mechanische Eigenschaften und eine hohe Abriebfestigkeit auf.
Das Material wurde mittels Hartgummischieber (Verbrauch ca. 1 kg/m2) stramm über dem Korn abgezogen und mit einer kurzflorigen Applikationswalze
nachgerollt.

Beschichtung der Stellflächen:
CP-SYNTHOFLOOR 8463 wurde nun mit einem Zahnkamm (Verbrauch ca. 2,3 kg/m2) verteilt. Die selbstverlaufende Industriebodenbeschichtung zeigt sehr gute chemische und mechanische Beständigkeiten
sowie eine hohe Abriebfestigkeit.





Resultat:
Die Bodenfläche des Technikraums ist nun dauerhaft
vor chemischen Einflüssen und Abrieberscheinungen geschützt. Die rutschhemmenden Gehwege ermöglichen ein sicheres Arbeiten und Transportieren von
Chemikalien und Hilfsmitteln.






Hier geht es zum Download des Referenzberichts (PDF) ...


Unser Partner für professionelle Beschichtungstechnik

D.W.I. Service GmbH
Ludwig-Erhard-Ring 7
DE-15827 Blankenfelde-Mahlow

Telefon: +49-33708-4413-0

Web: www.dwi-service.de
Email: customer.service@dwi-service.de


©2019  Ceramic Polymer GmbH | |   Allgemeine Geschäftsbedingungen     Kontakt     Impressum & Datenschutz   |